Das Geheimnis des jungen Verstappen

17.05.2016

Der 18-jährige ist der jüngste Sieger eines Formel-1 Rennens mit Brembo Bremsen. Wie er haben auch Schumacher, Senna, Vettel und.... ihren ersten F1-Sieg mit Brembo Bremsen eingefahren

 

Den ersten Formel-1 Sieg vergisst man nie. Das wird in den nächsten Jahren auch Max Verstappen bewusst werden, der in Barcelona zum jüngsten GP-Sieger in der Geschichte der Formel-1 wurde: für viele ein unerwartetes Unterfangen, aber nicht für Dietrich Mateschitz und Helmut Marko, die vor einem Jahr den noch nicht Volljährigen mit dem Toro Rosso debütieren ließen.

 

Nach eingehender Prüfung seiner Qualitäten beschlossen sie ihn in der laufenden Saison, kurz vor dem GP von Spanien zu Red Bull aufsteigen zu lassen. Zu diesem Rekord hat auch Brembo - in kleinem Maße - seinen Beitrag geleistet, denn Red Bull hat sich seit seinem Einstieg in die Formel-1 im Jahr 2005 stets den italienischen Bremsanlagen anvertraut: eine umsichtige Entscheidung, wie die bisher 51 gewonnenen GPs und die 4 Konstrukteursweltmeistertitel beweisen.


 

Auch gestern waren die beiden RB12 von Max Verstappen und Daniel Ricciardo mit Brembo Bremssätteln ausgestattet. Das war für Max Verstappen nichts Neues, denn er hatte die Brembo Bremsen auch bei den 23 von ihm bestrittenen GPs mit Toro Rosso verwendet und musste sich daher nicht neu anpassen.

              

Bei seinem Debüt mit dem ehemaligen Fahrzeug von Sebastian Vettel, löschte Verstappen den Rekord seines Vorgängers als jüngster GP-Sieger aus den Büchern: der Deutsche hatte nämlich mit dem Toro Rosso beim GP von Italien 2008 mit 21 Jahren, 2 Monaten und 11 Tagen den obersten Podestplatz erreicht.

              

An jenem Tag waren an seinem STR3 Brembo Bremsen eingebaut, so wie bei allen späteren Boliden, mit denen er 42 Formel-1 GPs gewann: 38 mit Red Bull, 3 mit Ferrari und 1 mit Toro Rosso.

 

 
 

                       

 

Vor diesen beiden hat auch Michael Schumacher seinen ersten Sieg und alle weiteren Erfolge, d. h. 91 gewonnene GPs und 7 Fahrer-Weltmeisterschaftstitel mit Brembo geteilt.

 

Die ersten 19 Siege (den allerersten mit 23 Jahren, 7 Monaten und 27 Tagen) und die ersten beiden Fahrerweltmeistertitel erzielte er mit Benetton, die weiteren 72 Erfolge und 5 Fahrerweltmeistertitel mit Ferrari.


 

Nicht zu vergessen Ayrton Senna, der so wie Schumacher minutiös an der Vorbereitung des Fahrzeugs arbeitete und interessanterweise seinen ersten Formel-1 Sieg mit Brembo Bremsen erzielte: sie waren am Lotus montiert, mit dem er seinen ersten GP 1985 gewann.

 

Diesem Triumph folgten weitere 32 Erfolge mit Brembo Bremsen (5 mit Lotus und 27 mit McLaren), wodurch Senna den 3. Platz der siegreichen Fahrer einnimmt, die immer mit Brembo Bremsen fuhren..

 

 

All diese Geschichten bestätigen, dass nicht nur erfahrene Spitzenfahrer das Maximum aus den Brembo Bremsen herausholen können, sondern auch sehr talentierte Neueinsteiger.

 

Zu den anderen Fahrern, die alle ihre Formel-1 Siege mit Boliden mit Brembo Bremsen erzielt haben, zählen: Rubens Barrichello (9 Siege mit Ferrari, 2 mit Brawn GP), Gerhard Berger (5 mit Ferrari, 3 mit McLaren und 2 mit Benetton) und Mark Webber (alle 9 mit Red Bull).

 

Es bleibt zu hoffen, dass auch Max Verstappen die Heldentaten dieser Fahrer zu wiederholen vermag, vielleicht sogar jene der siegreichsten.Mögest du 100 Mal gewinnen Max, aber immer nur mit Brembo!