Lieferantenpolitik

 

​Lieferantenpolitik


Unsere Herausforderung besteht darin, potentielle Lieferanten zu finden, deren Produkte und Dienstleistungen unserer Qualitätsverpflichtung entsprechen und zur Kundenzufriedenheit beitragen. Die für Lieferanten angewendeten Kriterien und Beziehungsrichtlinien möchten ein angemessenes Qualitätsniveau der gelieferten Bauteile und eine entsprechende Verwaltung der Umweltfragen, mit denen der Lieferant konfrontiert ist, sichern.

Die Unternehmenspolitik von Brembo verfolgt die folgenden Ziele:

- Partnerschaften mit Lieferanten einzugehen, die hinsichtlich Innovation, Produkteinführungszeit, Kosten, Service und Qualität (Null-Fehler-Ziel) die besten Fähigkeiten aufweisen, alles im Sinne der maximalen Kundenzufriedenheit;

- Belieferung durch eine beschränkte Anzahl von hervorragenden Lieferanten;

- die niedrigsten Gesamtkosten des gelieferten Materials anzustreben, nicht nur in Bezug auf Kosten, sondern auch auf Qualitätskosten, Innovation und Service, in Abhängigkeit von der Leistung des gelieferten Produkts;
 
- das Umweltmanagementsystem des Lieferanten zu fördern, um die Umweltauswirkungen aller Produktionstätigkeiten zu reduzieren, die außerhalb seiner eigenen Industrieanlagen stattfinden;

- nur Beziehungen mit Lieferanten eingehen, deren Qualitätssysteme den Normen im Kraftfahrzeugsektor entsprechen, was durch eine autorisierte Zertifizierungsstelle zertifiziert sein muss;

- Lieferanten mit zertifizierten Umweltmanagementsystemen Vorrang geben (Zertifizierung ISO 14000);

- und Partnerschaften zwischen Brembo und seinen Lieferanten aufzubauen, die zunehmend auf Seriosität und Disziplin basieren.


 

Zur Unterstützung der Expansion und des Geschäftswachstums und zur Gewährleistung langfristiger Nachhaltigkeit sucht und entwickelt Brembo eine weltweite Lieferkette zur Unterstützung der spezifischen Bedürfnisse der verschiedenen geographischen Bereiche.

 Brembo ist ein sozial verantwortungsbewusstes, ethisch korrektes Unternehmen, das nachhaltig arbeitet. Dieselben Verhaltensmodelle zu Themen wie Menschenrechte, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz werden auch auf unsere Lieferantenkette übertragen und von dieser verlangt und bilden die Grundlage für die Auswahl und Bewertung der Lieferanten.