Nur Brembo kann Floyd Mayweather bremsen

02.10.2015

Der unschlagbare US-amerikanische Boxer ist ein großer Sammler von Supercars mit Brembo Bremsanlagen

Floyd Mayweather ist der reichste Sportler der Welt und hat gerade den historischen Rekord von 49 Siegen in ebenso vielen Kämpfen von Rocky Marciano egalisiert. An seiner Person scheiden sich die Geister: viele heben die WM-Gürtel hervor, die er in 5 Gewichtsklassen gewonnen hat; ebenso viele tendieren hingegen dazu, diese Lobeshymnen durch die Behauptung abzuschwächen, dass es etwas anderes sei im Schwergewicht ungeschlagen zu bleiben.


 

Es ist auf jeden Fall unbestreitbar, dass Mayweather die größte Geldmaschine der Sportwelt ist: Im letzten Jahr kassierte er 300 Millionen Dollar, während er sich in den 12 Monaten zuvor mit 105 Millionen Dollar „begnügen” musste.

Es wird geschätzt, dass er in den 20 Jahren seiner Karriere über 1 Milliarde Dollar verdient hat.

Niemand scheint also in der Lage zu sein, das rasante Vorpreschen von Mayweather bremsen zu können.

 

 
 

Niemand außer Brembo. Denn der ungeschlagene Champion hat eine Vorliebe für Supercars und diese haben ihrerseits, wie Sie sicher wissen, eine Vorliebe für Brembo Bremsen.

Zudem ist sein Boxstil modulierbar, er passt sich durch schnelle und präzise Reaktion perfekt den Eigenschaften des Gegners an.

Diese Merkmale zeichnen auch die Brembo Bremsanlagen aus, die er indirekt sammelt.

Der letzte Supersportwagen, der nun seine Sammlung bereichert, ist der Koenigsegg CCXR Trevita, der ihn vor ein paar Monaten 4,8 Millionen Dollar gekostet hat. 

Der schwedische Supersportler beschleunigt in 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 410 km/h. Rekordverdächtig ist auch das Bremsen des CCXR Trevita von 100 auf 0 km/h: nur 32 Meter.

Ausschlaggebend dafür sind die Bremsen an der Vorderachse mit belüfteten Carbon-Keramik-Scheiben mit 380 Millimeter und 8-Kolben Monoblock-Bremssätteln aus Leichtmetall von Brembo.


 


Von diesem Wagen wurden nur 3 Exemplare produziert und eines gehört seit ein paar Monaten Mayweather, der ihn für die Fahrt zum Training verwendet hat.

Groß ist auch Mayweathers Leidenschaft für Ferrari, wie die beiden 458 und der 599 GTB Fiorano in seiner Garage beweisen. Mayweather verfügt zudem über mindestens zwei Lamborghini, den Aventador LP 700-4 und den Murcielago, einen Porsche 911 Turbo S, einen Bentley Mulsanne und verschiedene Mercedes, die alle ausnahmslos mit Brembo Bremsanlagen ausgestattet sind.

Mit Brembo hat man die Situation stets im Griff.