Brembo & Formel-1

10.02.2016

Brembo stolz auf 342 Siege in der Formel 1

 

        

Vor 40 Jahren machte Brembo als Lieferant einer kleinen Menge an Graugussscheiben für die Scuderia Ferrari seine ersten Schritte in der Formel 1: Brembos Debüt in der höchsten Klasse des Automobilrennsports fiel zeitlich mit Niki Laudas Höhenflug zusammen, der 1975 nach 11 Jahren Abstinenz wieder den WM-Titel nach Maranello holte.In jenem Jahr gewann der Österreicher 5 GPs während sein Teamgefährte Clay Regazzoni in Monza triumphierte.


Auch in seiner 2. Formel-1 Saison leistete Brembo seinen Beitrag zu den 6 GP-Siegen der roten Boliden.In den drei darauf folgenden Jahren (1977-1979) verzeichneten die Boliden mit Brembo Bremsen nie weniger als 4 Erfolge pro Saison.Unterbrochen wurde diese siegreiche Serie jedoch in der WM-Saison 1980:jene blieb bis heute die einzige seit Brembos Debüt in der Formel 1, in der das Unternehmen nicht einen einzigen GP gewonnen hat.


 
 

 

Seit man 1981 wieder Siegesluft geschnuppert hat, war Brembo nicht mehr zu bremsen.Auf der Suche nach neuen Herausforderungen belieferte Brembo 1985 das Lotus Team mit Ayrton Senna, dem aufgehenden Stern am Formel-1 Firmament. In jenem Jahr heimste der Brasilianer seine ersten Erfolge in der Formel 1 in Portugal und Belgien ein:den ersten im Regen, den zweiten auf trockener Fahrbahn, beide mit Brembo Bremsen.


Dank des Brasilianers und Alain Prost, der den großartigen McLaren MP4/5 fuhr, gelang es Brembo 1989 erstmalig eine zweistellige Anzahl an Siegen in einer WM einzufahren, also mindestens 10 GPs zu gewinnen.In jener Saison holten die mit Brembo Bremsen ausgestatteten Ferrari und Benetton Boliden 14 GP Siege.In Schwung gekommen durchbrach Brembo die Schallmauer von 100 Siegen beim GP von Brasilien 1994 mit dem Benetton, an dessen Steuer ein gewisser Michael Schumacher saß.


 
 

 

Ebenfalls mit Schumacher, der zwischenzeitlich zu Ferrari gewechselt war, hat sich Brembo Anfang 2000 die Latte noch höher gelegt:15 GP-Siege 2002 und ebenso viele im Jahr 2004.In jenem Jahr erreichten die Brembo Bremsen beim GP von Ungarn die stolze Zahl von 200 Siegen in der Formel 1.Ein Traum, der sich zum x-ten Mal wiederholte, aber 2005 folgte ein böses Erwachen, da dieses Jahr mit nur einem einzigen Sieg in die Bücher einging.


Brembo ist wieder voll durchgestartet und hat in den letzten 10 Saisonen niemals weniger als 9 Siege eingefahren.Die Latte wurde 2013 mit 18 Siegen in 19 GPs nochmals höher gelegt: nur Kimi Raikkonen hat den Treffer in die Vollen verhindert. der aber dann 2014 und 2015 gelang: Beide Male waren nämlich die Boliden, die alle 19 GP-Rennen der Saison gewonnen haben, mit Brembo Bremsen ausgestattet.Dank ihnen kann Brembo jetzt stolz auf 342 Siege in der Formel 1 verweisen.