Brembo Bremsen für die 5 stärksten Motorräder der Welt

03.09.2019

Die Top 5 der stärksten Serienmaschinen der Welt kommen alle mit einer Brembo Bremsanlagen aus der Fabrik

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

Stark ist schön. Gerade wenn man von Motorrädern spricht, brauchen wir gar nicht drum herum zu reden: PS und Drehmoment üben bei den Motorradfreaks seit jeher eine ganz besondere Faszination aus.​

Aber auch von der stärksten Maschine der Welt habt ihr ohne die passenden Bremsen gar nichts, außer ihr fahrt nur Rennen, bei denen es ausschließlich um die Beschleunigung geht. Die Bremsen sind nicht nur für die Sicherheit sondern auch für die Performance absolut wichtig. Die Piloten der MotoGP wissen das ganz genau, nicht umsonst vertrauen sie alle ausnahmslos auf Brembo Bremsanlagen.

Der Vorsprung, der durch einen starken Motor herausgefahren werden kann, löst sich ganz schnell in Luft auf, wenn die Bremsanlage nicht mithalten kann und die Bremswege zu lang sind.

Natürlich wissen das auch die wichtigsten Hersteller auf der ganzen Welt und verwenden in der Topklasse ihrer Serienmaschinen Bremsanlagen von Brembo als Serienausstattung. Das beweist die Top-5-Liste der weltweit stärksten Serienmotorräder, die alle mit einer Brembo Bremsanlage – jeweils der, die am besten zu den Anforderungen passt - ausgeliefert werden.

​So können Brembo Bremsen ihre Performance und Zuverlässigkeit, auch und besonders wenn es um die stärksten Maschinen der Welt geht, unter Beweis stellen.

So, und nun aufgestiegen, damit wir gemeinsam die fünf stärksten Maschinen, die auf dem Markt sind, und die Brembo Bremsen, mit denen sie ausgestattet sind, kennenlernen.​


 


 

​5. PLATZ:​ MV AGUSTA BRUTALE 1000 SERIE ORO (208 PS)

Als die Brutale auf den Markt kam, definierte sie den Begriff des sportlichen Naked Bikes neu. Mit der Einführung der Brutale 1000 Serie Oro hängt die Latte nun noch höher. MV Agusta machte sich dabei die gewonnenen Erfahrungen aus der Superbike-WM zunutze. Die mit 300 Exemplaren aufgelegte Maschine zeichnet sich durch viele Details aus, die die Leistung noch weiter erhöhen und das Gewicht reduzieren: reibungsarme Kolben, neuartige Kurbelwelle, weiterentwickelte Brennkammer, Felgen in Carbonfaser und mehr und mehr Komponenten, die aus dem Vollen gefertigt werden. Das Resultat ist ein Motorrad mit einem Leergewicht von 184 kg, einem Motor mit 208 PS und einem maximalen Drehmoment von 115 Nm bei 9.300 U/min. MV Agusta ist stark zurückgekehrt.

​An der Weiterentwicklung der weltweit schnellsten Naked haben auch die technischen Lösungen, die von Brembo entwickelt wurden, ihren Anteil - allen voran der Sattel Stylema: im Vergleich zu den Vorgängermodellen wurde die Sattelstruktur rund um die Kolben und Beläge optimiert, dadurch konnte das Bremsflüssigkeitsvolumen im Inneren reduziert werden. Das Ergebnis ist ein direkteres Ansprechverhalten der Bremse. Das alles ohne die Steifigkeit des Bremssattels und damit die Bremswirkung in irgendeiner Form zu kompromittieren, auch nicht bei intensivem Gebrauch. Auf der Brutale 1000 Serie Oro wird der Sattel Stylema gemeinsam mit schwimmenden Bremsscheiben von Brembo (320 mm Scheibendurchmesser, 5 mm Scheibenstärke) verbaut - die ideale Kombination von Bremskraft und Leichtigkeit. Dazu noch ein radialer Geberzylinder 16/21 von Brembo.


 

​Hier klicken, um die ganze Rangliste zu sehen​



​4. PLATZ: 215 PS​


 

 

3. PLATZ: 217 PS​


 

 

2. PLATZ: 221 PS​


 

 

1. PLATZ: 310 PS​​​

​​
​​

​​​​