ATV und Motorschlitten

 

Die zusätzliche Feststellbremse

        
Motorschlitten und ATV sind sehr unterschiedliche Fahrzeugtypen, die jedoch beide besondere Bremsanlagen nutzen. Sie sind wie Motorräder aufgebaut, besitzen jedoch auch eine Feststellbremse.

Motorschlitten halten einem umfangreichen Temperaturbereich stand, vom Kaltstart bei -40 °C bis zum Normalbetrieb bei sehr hohen Temperaturen. Die Brembo-Bremsanlagen wurden abgestimmt auf die besonderen Eigenschaften dieses Fahrzeugtyps gestaltet: Festsättel mit zwei Kolben und aufgrund der gehäuseinternen Montage Festscheiben mit geringen Abmessungen (220 mm).

Für ATV bietet Brembo dagegen Bremssysteme mit denselben Eigenschaften wie die für Offroad-Bikes: leichtes Gewicht, konstantes Bremsverhalten unter allen Bedingungen und Stoßfestigkeit. Die Brembo-Anlagen für ATV zeichnen sich durch den Einsatz von Festsätteln mit zwei Kolben und Festscheiben mit geringen Abmessungen (220 mm) aus, um die problemlose Montage im Rad zu erleichtern.

 

 

Einige mit Brembo-Bremsscheiben ausgestattete ATV- und Motorschlittenmodelle:


 
Can-Am Spyder roadster

Das Bremssystem verdreifacht sich

Drei Räder garantieren mehr Stabilität, aber das Bremssystem muss speziell ausgelegt werden, um optimal zu arbeiten. Nach der Analyse des Verhaltens des Can-Am Spyder Roadster identifizierte Brembo den doppelten 4-Kolben-Sattel am Vorderrad und zwei 270-mm-Scheiben als effizienteste Lösung. Die Feststellbremse ist in den Schwimmsattel am Hinterrad integriert. Das System umfasst auch eine Brems- und eine Kupplungspumpe von Brembo.